Hinweis

Aufgrund von technischen Störungen ist unsere Zentrale zur Zeit telefonisch nicht erreichbar. Bitte nutzen Sie bei Anfragen unser Kontaktformular oder die direkte Durchwahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kontaktformular    Unser Team

{{ Suche }}

Varianten in der Diskussion

FFR und FLK sind mit fünf Varianten einer Nordverlagerung der Flugroute AMTIX-kurz in die Diskussion gegangen (Varianten 1 bis 5).

Im Zuge der Konsultation wurden auf Anregung von Beteiligten aus den Konsultationsgruppen die Varianten 1 bis 5 verändert und es wurden weitere Varianten vorgeschlagen:

  • Modifizierte Varianten 1-4 (diese Varianten verbleiben im ersten Flugabschnitt genau auf der heutigen Route – die zu Beginn der Konsultation diskutierten Varianten wichen von dieser Route ab und führten damit zu Veränderungen in Mörfelden und Gräfenhausen);
  • Variante 5neu (diese Variante geht erst etwas später als V5 in die erste Kurve);
  • Varianten 6 (b, UNH) (diese Varianten führen zwischen Darmstadt-­Arheilgen und Darmstadt-­Wixhausen hindurch, knicken aber im Korridor nach Osten ab, um etwas später wieder auf die heutige Route zurückzukommen);
  • Variante 8 (hier wird davon ausgegangen, dass ein Teil der Flugzeuge von AMTIX-kurz auf AMTIX-lang verschoben wird, und zwar die schweren Maschinen, die sog. Heavies).

Alle diese Varianten wurden einer Lärmberechnung unterzogen, um sie mit den bereits vorhandenen Varianten vergleichen zu können.

Varianten für eine Verlagerung von AMTIX-kurz
In der Konsultation diskutierte Varianten für eine Verlagerung der Route AMTIX-kurz

Weitere Varianten, wie die von Mörfelden-­Walldorf vorgeschlagene Variante (diese Variante Nr. 7 verlängert den Weg bis zur ersten Kurve um 2 nautische Meilen nach Süden, um dann in einem Bogen über Darmstadt zu fliegen) und die von Roßdorf vorgeschlagene Umfliegung von Roßdorf-Gundernhausen schieden aufgrund von Plausibilitäts­überlegungen und absehbarer negativer Effekte frühzeitig aus.


Partner